Magazin und mehr

Emiliana Torrini - Jungle Drum (Brotherstone Club Remix)

Emiliana Torrini - Jungle Drum (Brotherstone Club Remix) Eine starke Nummer mit großem Wiedererkennungswert kommt hier von dem Projekt Brotherstone auf den Teller. Während das Original (zum Glück)

» Mehr

DRUMCOMPLEX - Older Worxx [Electronic Pulse02]

Aus der Nähe der holländischen Grenze haut uns Drumcomplex aus Emmerich auf dem noch jungen Label Electronic Pulse ein treibendes Technomonster um die Ohren. Wie der Name schon sagt sehr percusive, an

» Mehr

V.A. Formelsammlung Compilation

Pünktlich zum Nikolaus haut das bekannte Label Punkt-Vor-Strich Records seine erste Compilation mit dem passenden Titel "Formelsammlung" raus. Auf dieser enthalten sind 24 frische Tracks, die s

» Mehr


News

[ < ] [ 1 ] ... [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] ... [ 224 ] [ > ]

24.05.2007 - Sea of Love

von: nw

Die Sea of Love macht sich für die 6. Runde bereit und bildet wieder das Highlight in Sachen Summer-Open-Air-Festivals im Dreiländereck - natürlich direkt am See - mit einem Line up der Extraklasse und viel Sonne. 2007 wird das Wort "visuell" bei der Sea of Love großgeschrieben, wenn die sagenumwobene BigCityBeats Laseranlage für ein atemberaubendes Licht- und Farbenspiel über denn See hinweg und in der Big Tent Area sorgen wird. Außerdem werden wir das Finale dieses wundervollen Festivals mit einem großen Feuerwerk ausklingen lassen.

Der Mix internationaler DJ - Acts und die sommerliche Idylle des Tunisees geben dem Besucher das Ibiza-Feeling schlechthin. Der Tag am See lädt drei Nationen zum gemeinsamen Summerhappening auf zwei Floors zum Tanzen, Chillen, Baden und Feiern unter freiem Himmel ein.

Im Sommer 2007 kommt die erste Sea of Love- Compilation auf den Markt. Dieses Festival-Meisterwerk wurde von keinem geringeren als von dem Ausnahme-DJ Moguai zusammengestellt und gemixt. Moguai wird auch dieses Jahr mit seinem impulsiven und stimmungsgeladenen Set die Seebühne rocken!

Für die Sea of Love wird ein über 10.000 m² großes, unmittelbar am See gelegenes Areal mit einem großen Zirkuszelt, Sonnensegeln, einer noch größeren Bühne als je zuvor direkt im Wasser und diversen Fontänen ausgestattet. Auf etwa 2.500 m² wird die Fläche überdacht, so dass auch bei Regen dem Partyvergnügen nichts im Wege steht.

22.05.2007 - TRESOR is back - Das neue MODEM

von: nw

2 Jahre nach der Schließung hat Dimitri Hegemann wieder eine skurille Location gefunden - ein stillgelegte Kraftwerk. Einweihen wird die Hallen - Sven Väth. Der Berliner Techno-Club "Tresor" bekommt am 24. Mai eine neue Adresse. Dann eröffnet der Club, der früher in der Leipziger Straße residierte, im stillgelegten Kraftwerk an der Köpenicker Straße in Kreuzberg. Die Halle soll nicht nur den "Tresor" beherbergen, sondern auch ein Museum.

14.05.2007 - Airbeat One Dance Festival 2007

von: nw

In diesem Jahr startet das größte Norddeutsche Dance Festival zum sechsten Mal. Neben einem Locationwechsel stehen weitere Neuerungen an. Vom 13. - 15. JULI 2007 öffnen sich in NEU-ZACHUN im WASSERSKILIFT die Pforten zur diesjährigen Airbeat One.

Begleitet uns auf eine Reise in die verträumte, mecklenburgische Seenplatte. Seit 6 Jahren lockt das größte Dance Festival Norddeutschlands Tausende Besucher nach Mecklenburg-Vorpommern. Auch in diesem Jahr wird das Festival viele Neuerungen erfahren - Innovation die scheinbar zeitlos ist! Attraktive Zeltstädte ragen an einem neuen Standort empor und werden von verträumten Baumwipfeln umschlungen: In Neu-Zachun, direkt an einem idyllisch gelegenen Badesee, stellt das Festival ein Highlight dar!

Tagsüber heißt es in der Sonne bräunen, Freizeitaktivitäten direkt am Badestrand, ob Volleyball oder Wasserski - Das Festival folgt dem Ruf der elektronischen Musik und wird über 3 Tage für Begeisterung bei den Besuchern aus ganz Deutschland sorgen... Hier feiert ihr ein gigantisches Festivalwochenende und findet eine friedliche Atmosphäre vor, die den Alltag schnell vergessen lässt!

19.04.2007 - Der Club "M1" macht dicht

von: Sabine

Türenschließen in der Stuttgarter Clubszene geht weiter - Bubbi Schuster schließt seinen Club im Bosch-Areal


Stuttgart - Das Türenschließen in der Stuttgarter Clubszene geht weiter. Nach den Meldungen über das Ende der Indie-Location "Universum" auf dem Vaihinger Uni-Gelände (Ende Mai) und des hippen und stets gut besuchten "Rocker 33" (Ende Juni) am Hauptbahnhof, melden nun Bubbi Schuster und sein Team das Aus für das "M 1" im Bosch-Areal. In einer Erklärung heißt es: "Nach sieben Jahren in der dritten Location, vielen guten Parties und sehr viel Spaß mit unseren zahlreichen Gästen, haben wir uns entschlossen die bestehende Location an einen neuen Betreiber zu übergeben".

Zudem wird bekannt gegeben, dass die Namensrechte und die Rechte am M1-Logo weiterhin bei Bubbi Schuster bleiben und nicht an den neuen Inhaber weitergegeben werden. Bis Mitte Mai geht das Programm noch unter dem gewohnten Namen mit Adam Beyer&Troy Pierce (4. Mai), Tocadisco (11. Mai), La Comunidad (12. Mai), DJ Rush (16. Mai), Chris Liebing (18. Mai) und Eric Prydz (19. Mai) weiter und am Freitag (19. April) treffen sich zunächst die Freunde langer Nächte im Anschluss an die "Catch the Bus"-Tour mit Sean Finn auf einem der Dancefloors.

Das M1 hatte nach langer Heimatlosigkeit Ende 2000 wieder ein neues Domizil im neuen Bosch-Areal gefunden. Der Club gilt deutschlandweit als einer der Besten für alle Liebhaber elektronischer Musik - vorrangig House und Techno. Die Location umfasst zwei Dancefloors, eine Lounge, verschiedene Bar-Bereiche und einen ruhige "Chill-Corner". Regelmäßig heizten Stars aus der Techno- und Houseszene wie Sven Väth oder WestBam dem tanzbegeisterten Publikum ein.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten

17.04.2007 - Gottesdienst mit Techno-Sound

von: Sabine

Beim 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 6. bis 10. Juni in Köln wird es für Jugendliche einen Gottesdienst mit Techno-Sound und anschließender Techno-Party geben. Das kündigte Rüdiger Breer, Leiter des Amtes für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland, am Dienstag in Köln an.

Jugendliche, die zum Kirchentag kommen wollten, gebe es ein Faltblatt mit 100 ausgewählten Höhepunkte. Darunter sei auch eine Diskussion zum G8-Gipfel mit Friedensnobelpreisträger Muhammed Yunus sowie ein Konzert der Kölner A-capella-Gruppe Wise Guys. Ebenfalls auf dem Jugendprogramm stehe eine Begegnung mit der palästinensischen Frauenfußball-Nationalmannschaft und Schülerinnen aus Beit Jala (Palästina) sowie mit Gästen von den Philippinen und aus den baltischen Staaten. Zudem seien unter der Überschrift «Zoom: Augen auf und einmischen» schon jetzt Jugendliche aufgerufen, Fotos zum Thema «Soziale Gerechtigkeit» einzureichen. Die Fotos würden beim Kirchentag ausgestellt, Prominente aus Kirche und Gesellschaft sollten dort vor laufender Kamera ihre Meinung dazu sagen. Im «Regenbogenzelt» gebe es überdies Planspiele zum interkulturellen Lernen und Zeiten der Begegnung von jungen Christen und Muslimen. An der Open-Air-Bühne am Kölner Tanzbrunnen steige jeden Abend eine Party. Auf der Agenda stünden unter anderem Auftritte der christlichen Popmusikerin Judy Bailey, die Söhne Mannheims und «Naturally 7» aus den USA. (ddp)

Quelle: PR-inside.com

 

Juli 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
< zurück   weiter >

Einstellungen

Aussehen

Einträge pro Seite

Fotos in der Gallerie